Mind. 20 % Rabatt auf Schlafsäcke
Jetzt ausrüsten

Mehr Sport Treiben

Mit unserem Ratgeber klappt's bestimmt!

Unsere Tipps für mehr Bewegung im Alltag

Im Auto, im Büro, Zuhause auf der Couch: Einen großen Teil unseres Tages verbringen wir im Sitzen. Dass das eine Vielzahl an gesundheitlichen Problemen nach sich ziehen kann, hat der ein oder andere sicher schon mal gehört. Allerdings ist es auch nicht ganz einfach, in einen stressigen Alltag auch noch Workouts und 10.000 Schritte einzubauen. Deshalb haben wir hier einige Tipps zusammengestellt, wie sich mehr Bewegung auch ohne großen Aufwand integrieren lässt.

Klein anfangen

Schon ein paar einfache Übungen machen sich bemerkbar.
Schon ein paar einfache Übungen machen sich bemerkbar.
Zu erwarten, dass du von heute auf morgen von einer gemütlichen Couchpotato zum aktiven Sportjunkie wirst, ist relativ unrealistisch. Für den Anfang solltest du dir erst mal kleine Ziele setzen, die du ohne allzu große Umstellung erreichen kannst. Nimm zum Beispiel öfter die Treppe statt des Aufzugs, gehe kleinere Strecken zu Fuß statt mit dem Auto zu fahren, erhöhe dein tägliches Schritteziel ein wenig oder geh nach der Arbeit noch eine kleine Runde um den Block. So steigerst du Schritt für Schritt deine Fitness und wirst bald merken, wie gut ein bisschen mehr Bewegung tun kann.

Pausen aktiv gestalten

Wenn du im Büro arbeitest, verbringst du die meiste Zeit im Sitzen. Abhilfe können hier schon mal ein höhenverstellbarer Schreibtisch oder ein Stehpult schaffen, mit denen du auch ab und zu im Stehen arbeiten kannst. So kommen Durchblutung und Kreislauf wieder in Schwung und dein Rücken wird ebenfalls entlastet. Zusätzlich kannst du in deiner Mittagspause eine kleine Runde spazieren gehen, was auch den Vorteil hat, dass du frische Luft schnappen und den Kopf frei bekommen kannst. Aber auch ein paar einfache Dehnübungen zwischendurch sind schon eine Wohltat für Beine, Rücken und Schultern.

Spaß muss sein

Mannschaftssport ist oft motivierender.
Mannschaftssport ist oft motivierender.
Um dich wirklich langfristig mehr zu bewegen, ist es wichtig eine Sportart zu finden, die dir wirklich Spaß macht. Wenn du dich jedes Mal zum Sport quälen musst, wirst du dich unheimlich schwertun, deine Ziele so zu erreichen. Probiere also verschiedene Sachen aus und finde so ganz von selbst die Motivation, einen aktiveren Lebensstil anzunehmen. Sei es Yoga am Morgen, Tanzen in einer Gruppe, Teamsport in der Halle, Spazierengehen im Park oder Schwimmen im Freibad – Hauptsache ist, dass du Freude am Sport findest!


Kleiner Tipp am Rande: Ein neues, cooles Sport[Out]Fit gibt dir nochmal einen extra Motivationsschub!

 

Warum überhaupt mehr Bewegung?

Manche wollen etwas gegen ihre Rückenschmerzen tun, andere wollen abnehmen, wieder andere wollen anderen gesundheitlichen Problemen entgegenwirken. Aber warum solltest du mehr Sport machen, wenn du gar keine offensichtlichen Beschwerden hast?
Hierfür gibt eine schier unendliche Liste an Gründen. Mehr Sport im Alltag beugt zum Beispiel zahlreichen Krankheiten vor. Seien es Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Gelenkschwächen oder Übergewicht mit all seinen Folgen, und auch kognitive Einschränkungen wie Demenz, um nur ein paar zu nennen. Aber auch die psychische Gesundheit profitiert enorm von ausreichender Bewegung. So unterstützt Sport dein emotionales Wohlbefinden und ist ein wirksamer Stimmungsaufheller. 

Kleine Veränderung – große Wirkung

Ausreichend Sport wirkt sich auf viele Lebensbereiche aus.
Ausreichend Sport wirkt sich auf viele Lebensbereiche aus.
Wenn du dich auch gerne im Alltag mehr bewegen möchtest, solltest du deine Ziele nicht gleich von Anfang an zu hoch ansetzen und erst mal Spaß am Sport finden.

Bereits kleine Veränderungen können sich bemerkbar machen: Du fühlst dich fitter, schläfst besser und bist öfter gut gelaunt. Wenn du es schaffst, auch langfristig mehr Sport zu treiben, verbesserst du deine allgemeine Fitness, beugst unzähligen Krankheiten vor und steigerst aktiv und nachhaltig deine körperliche und mentale Gesundheit.