Mind. 20 % Rabatt auf Schlafsäcke
Jetzt ausrüsten

BOA® Fit System

Die neue Technologie für Skischuhe

BOA Fit: Die neue Technologie für Skischuhe

Hast du schon den Dreh raus? Auf dem Skischuhmarkt gibt es eine Neuheit: Das BOA® Fit System. Statt mit Schnallen wird der Schuh über einen Drehverschluss mit einem Seil festgezogen. So lässt sich der Skischuh einfacher und wesentlich präziser einstellen. Hier erfährst du, wie die Technologie funktioniert und welche Vorteile sie hat. 

So funktioniert das BOA®-System

Mit dem BOA H+i1 Drehverschluss wird das Seil um den Fuß festgezogen.
Mit dem BOA H+i1 Drehverschluss wird das Seil um den Fuß festgezogen.
Bei herkömmlichen Skischuhen war es üblich, den Schuh – je nach Modell – mit zwei bis vier Schnallen zu schließen und einzustellen. Das neue BOA®-System ersetzt stattdessen die Schnallen im unteren Bereich des Schuhs, also am Fuß, mit einem Drehverschluss, der mit einem dünnen Seil verbunden ist. Wie eine Schlange läuft dieses Seil durch reibungsarme Führungen. Wenn du das Rad drehst, umschließt der Schuh den Fuß über das Seil gleichmäßig und passt sich so besser an deine individuelle Fußform an.

Die Spannung des Seils lässt sich mit dem speziell für den Alpinbereich entwickelten H+i1 Drehverschluss in beide Richtungen in Millimeterstufen justieren. Somit ergeben sich deutlich mehr Einstellungsmöglichkeiten als mit herkömmlichen Skischuhschnallen. Wenn du die Schuhe ausziehen willst, kannst du über den Quick Release einfach das Rad leicht nach oben ziehen und schon löst sich die Spannung mit nur einem Handgriff komplett.

BOA H+i1

Hier siehst du, wie das BOA H+i1 System für Skischuhe funktioniert.

Entwicklung mit Skimarken und Athleten

In die Entwicklung, das Design und die Tests für das BOA® Fit System H+i1 für Skischuhe flossen mehr als 50.000 Stunden. Dabei arbeitete BOA eng mit den weltweit führenden Skimarken sowie mit Profi-Athleten aus dem Alpin- und Freeride-Bereich zusammen. Auch Weltmeister und Doppel-Olympiasieger Benjamin Raich war am Entwicklungsprozess beteiligt.

Das BOA Skischuh-Projekt war für mich eine großartige Gelegenheit, meine Erfahrung einzubringen und eng mit dem BOA® Team zusammenzuarbeiten, mit dem Ziel, den Fit und die Ski-Performance für kommende Athleten-Generationen aufs nächste Level zu bringen.
Benni Raich

Das BOA®-System wird bereits von einigen der bekanntesten Skischuhmarken für ihre Modelle eingesetzt, zum Beispiel von Fischer, K2, Salomon und Atomic.

Benni Raich - Alpine Ski Ambassador

Doppel-Olympiasieger Benjamin Raich war in den Entwicklungsprozess involviert.

Bessere Passform für noch mehr Performance

Die verbesserte Passform sorgt auch für mehr Kontrolle über den Ski.
Die verbesserte Passform sorgt auch für mehr Kontrolle über den Ski.
In einer wissenschaftlichen Studie des BOA® Performance Fit Labs wurde getestet, welche Vorteile das neue System bringt. Die Ergebnisse stützen sich auf das Feedback von Spitzensportlern nach fast tausend Stunden im Schnee und wurden auch in Frontier in Sports veröffentlicht.

Durch die präzise und millimetergenaue Einstellbarkeit reduziert sich Maximaldruck auf den Fußrücken um 13 Prozent. Mit der verbesserten Passform und dem optimierten Fersenhalt wird der Schuh aber nicht nur angenehmer zu tragen. Auch die Kraftübertragung bei der Schwungeinleitung wird dadurch um zehn Prozent gesteigert. Das bedeutet letztlich auch mehr Kontrolle über den Ski und somit mehr Sicherheit.

Ein wichtiger Aspekt bei den Tests war auch die Robustheit und Haltbarkeit. Das Material muss selbst den extremsten alpinen Bedingungen standhalten. Das Seil besteht aus einem Kern mit 19 Edelstahlsträngen, der noch einmal mit 90 weiteren Edelstahlsträngen umschlossen ist. So erreicht es eine Zugfestigkeit von mehr als 250 Kilogramm. Mit seinem Bajonett- und Kartuschensystem bietet der Drehverschluss zudem maximalen Schlagschutz.

Für die eigenen Produkte gibt BOA eine lebenslange Garantie. Falls doch mal etwas kaputt geht, stellt BOA die benötigten Ersatzteile sowie die Infos zur Reparatur kostenlos zur Verfügung. 

Der neue BOA Powered H+i1 Alpin Skischuh

An der Entwicklung für das BOA®-Skischuh-System wurde mehr als fünf Jahre gearbeitet.

Technologie aus den USA

Das BOA System wird auch für andere Bereiche eingesetzt.
Das BOA System wird auch für andere Bereiche eingesetzt.
Das Unternehmen hinter der Technologie, BOA Technology, Inc., kommt aus Steamboat in Colorado und damit mitten aus dem amerikanischen Rocky Mountains. Schon 2001 entwickelte der Gründer Gary Hammerslag das erste BOA®-System, damals für ein komplett neuartiges Schnüren von Snowboardstiefeln. Mittlerweile hat die Marke mehr als 250 eingetragene Patente und über 200 Millionen verkaufte Fit Systeme.

Die BOA®-Technologie findest du nämlich nicht nur in Ski- und Snowboardschuhen. Das Drehsystem gibt es auch für Ski- und Radhelme, Handschuhe und Fahrradschuhe.

Fotos: Fischer Sports GmbH, SportFits